#DasMachenWirGemeinsam

Die Caritas startet mit ihrer Kampagne #DasMachenWirGemeinsam ihren Einsatz für eine solidarische Gesellschaft und sozialgerechte Lebensverhältnisse in Deutschland.

Corona hat vieles auf den Kopf gestellt und gezeigt, dass der Zusammenhalt unserer Gesellschaft instabil ist. Doch jede Krise ist eine Chance.

Mehr unter #DasMachenWirGemeinsam

Zeit schenken und Gutes tun – online fit werden fürs Helfen. / athree23, Pixabay

Pflegende Angehörige

Gemeinsam für und mit Demenzkranke

Erstmalig schult die Caritas ihre Ehrenamtler online. Danach gilt die Befähigung pflegende Angehörige Erkrankter oder Fachkräfte bei der Betreuung zu unterstützen. mehr

Bettina Rappl von der Allgemeinen Sozialberatung verwaltet den Caritas-Hilfsfonds Mainburg und berät Menschen, die in Not geraten sind. / Marion Bösl, Caritas Kelheim

Hilfsfonds Mainburg

Beratung und finanzielle Unterstützung für Betroffene

Seit zwölf Jahren engagiert sich die Caritas Kelheim mit einem Hilfsfonds für die Region Mainburg. Immer wieder geraten Menschen unverschuldet in Not. mehr

„Essen auf Rädern“ bringt Bernhard Lederle (links) vom Caritas-Mahlzeitendienst beinahe täglich zu seinen Kunden.  / Viola Keil, Caritas Kelheim

Ambulante Pflege

Caritas würdigte ihre Mitarbeiter

Über ein Jahr dominiert die Pandemie den Landkreis - großen Einsatz zeigten die Menschen in Pflegeberufen. Die Caritas bedankt sich bei ihren Mitarbeitern in der Pflege. mehr

Unterstützung bei der Antragsstellung.  / Van Tay Media, Unsplash

Schuldnerberatung

Mindestquote nicht mehr erforderlich

Seit Ende 2020 können Betroffene einer Privat-Insolvenz wieder aufatmen: Die Mindestquote für eine kürzere Insolvenz ist weggefallen - das bedeutet eine Verkürzung auf drei Jahre. mehr

Die im Jahr 1897 von Lorenz Werthmann gegründete Caritas ist Deutschlands größter Wohlfahrtsverband. / falco, Pixabay

Caritas-Gründer

100. Todestag von Lorenz Werthmann

Lorenz Werthmann hat sein „ganzes Sein“ eingesetzt, „um die Not der anderen zu lindern“. Das war sein wichtigstes, formuliertes Ziel. Präsident Peter Neher erweist seine Ehre für Lorenz Werthmann - dem Gründer der Caritas. mehr

Als Demenzkranker im Café Memory so sein wie man ist. / congerdesign, Pixabay

Hilfe bei Demenz

Hilfe für Demenzkranke und deren Angehörige

Seit 2011 schult die Caritas Kelheim gemeinsam mit der Deutschen Alzheimergesellschaft Ehrenamtliche zu sogenannten Laienhelfern. Diese kümmern sich um Demenzkranke und geben den pflegenden Angehörigen ein wenig Zeit für sich. mehr

Die Caritas-Pfleger arbeiten nah mit Ärzten zusammen und helfen dabei zu Hause. / FredFroese_ID 693238050, iStock

Ambulante Pflege

Geben ist seliger denn Nehmen

Barbara Ritter, Pflegefachkraft in der Sozialstation Abensberg, erzählt aus ihrem Berufsalltag und warum der Job für sie der Richtige ist. mehr

Gemeinsam weiter machen – die Fachkräfte der Betreuungs-Angebote stehen bereit.  / Stephanie Bader, Caritas Kelheim

Betreuungsangebote

Das schaffen wir gemeinsam

Ab einer Inzidenz von 100 oder weniger ist es erlaubt, Gruppen für Demenzkranke zu öffnen, um die Lebensqualität derer wieder zu erhöhen. Auch die pflegenden Angehörigen können dann wieder entlastet werden. mehr

Für Patienten in der Ambulanten Pflege sind die Caritas-Mitarbeiter Hilfe und Freude zugleich. / FredFroese_ID 693238050, iStock

Ambulante Pflege

Im Alter nicht ins Heim müssen

Selbstbestimmt zu Hause leben - ein ganzes Leben lang. Die Caritas-Sozialstationen tun ihr Bestes dafür und helfen wo es geht. mehr

Kreative Gestaltung: Ein treuer Besucher vom Caritas-Tageszentrum für psychischkranke Menschen bei der Freizeit. / Foto: Bernd Gräf, Caritas Kelheim

Hilfsangebote

Öffnungen nach Inzidenzwerten

Teilweise müssen die Angebote und Dienste zur Hilfe an Bedürftigen wieder eingeschränkt werden. Inzidenzwerte spielen dabei die Rolle. mehr