(v.l.n.r.) Karin Gais, Leitung Fachbereich Sozialpsychiatrie der Caritas Kelheim, Inge Morath, Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Kelheim, Fritz Gassner, Gertrud Gassner und Wolfgang Bunk, Brückenpflege Goldbergklinik.

Zuwendung

Gertrud Gassner spendet für den guten Zweck

Gertrud Gassner von Möbel Gassner aus Kelheim überreichte anlässlich Ihres 80. Geburtstages der Caritas Kelheim je 1000 Euro für die Allgemeine Sozialberatung und für den Fachbereich Sozialpsychiatrie. mehr

Das Multitalent Rosmarie Maier als ihre Bühnenfigur Anni Huber.

Pflegende Angehörige

Die verlorene Tochter und die wiedergefundene Mutter

Anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September laden die Caritas, die Katholische Erwachsenenbildung und die Seniorenstelle des Landkreises Kelheim am 25. September zu einem Ein-Frau-Theaterstück zum Thema Demenz ein. mehr

Gabriele Spohr / Caritasverband Kelheim

Suchtberatung

Kurs für Angehörige von Suchtkranken

Die Fachambulanz für Suchtprobleme der Caritas Kelheim bietet ab 22. September, Angehörigen von Alkohol- oder Medikamentenabhängigen einen Workshop an, bei welcher der Angehörige im Fokus steht und nicht der Erkrankte. mehr

Achtsamkeitsgruppe / Caritasverband Kelheim

Seelische Gesundheit

Mit Achtsamkeit durch den Tag

Der Sozialpsychiatrische Dienst der Caritas Kelheim bietet einmal monatlich eine Gruppe zum Thema „Achtsamkeitsbasierte Ansätze und Psychoedukation“ an. Der nächste Gruppentreff findet am 28. September statt. mehr

In Bewegung bleiben: Die Gruppenleitung Monika Trauner der Fachambulanz für Suchtprobleme.

Gruppenangebot

"Nicht alleine gehen - Gemeinsam unterwegs sein"

Die Fachambulanz für Suchtprobleme und der Fachbereich Sozialpsychiatrie bieten Spaziergänge für Menschen mit Sucht- und psychischen Problemen und deren Angehörige an. mehr

Netzwerk Demenz / Netlivre, Flickr.com

Netzwerk Demenz

Treffpunkt für an Demenz erkrankte Menschen

In Zusammenarbeit mit der Sozialstation Kelheim bietet das Caritas-Netzwerk Demenz eine Gruppe für Demenzkranke, das Café Memory, an. Der Treff ist für alle dementiell erkrankten Menschen, die gerne ihre Freizeit mit Gleichgesinnten verbringen. mehr

Ein Raum mit positiver Atmosphäre ist wichtig für alle Teilnehmenden. / Helmut Würzl, Caritasverband Kelheim

Suchtberatung

„Wenn ich mal einen Freitag nicht kommen kann, vermisse ich was“

Die Entzugs- und Entwöhnungsbehandlung, die stationäre Therapie, schafft die Grundlage für ein dauerhaft abstinentes Leben. Dennoch besteht besonders in den ersten Monaten danach die Gefahr eines Alkoholrückfalls. Hier hilft die Ambulante Nachsorge. mehr

Trauma - Notfallstrategie der Seele / YinYang, iStock by Getty Images

Beratungsstelle

Trauma: Notfall- oder Überlebensstrategie der Seele

Fast jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens immer wieder schwere Schicksalsschläge. Die meisten dieser Erlebnisse können Betroffene mit Hilfe ihrer eigenen Kräfte und einem stabilen sozialen Netz wie Familie oder Freunde überwinden. mehr

Ein Ehrenamt das Freude macht: Die Engagierten Barbara Arnhofer (links) und Christine Forster (rechts). / Stephanie Wöhrl, Caritasverband Kelheim

Netzwerk Demenz

Betreuung demenzkranker Menschen

Die Zahl der an Demenz erkrankten Personen im Landkreis Kelheim steigt und somit auch der Wunsch, mehr Betreuungsmöglichkeiten für diese Personengruppe und deren Angehörige zu etablieren. mehr

Die Teilnehmer des Seminars "Gruppen leiten mit Know How".  / Caritasverband Kelheim

Ehrenamt

Gruppen leiten mit Know How

Die Arbeit mit Gruppen erfordert nicht nur fachliches Wissen, sondern auch die Fähigkeit mit unterschiedlichsten Menschen umgehen zu können. mehr

Caritas-Beraterin telefoniert / DCV/ Margit Wild

Ehrenamt

Außergewöhnliches Amt für außergewöhnliche Menschen

Der Caritasverband für den Landkreis Kelheim sucht zur Verstärkung seines ehrenamtlichen Teams Menschen, die andere Menschen überzeugen können. mehr

Migration und Asyl

Zuversicht spenden

Auch in unserem Landkreis suchen Menschen Zuflucht. Dank Ihres Beitrags kann die Caritas schnell und unbürokratisch auf die Probleme der Flüchtlingsfamilien reagieren. mehr