Caritas-Bürgerstiftung im Landkreis Kelheim

Helfen – über den eigenen Tod hinaus

Um Menschen zu helfen, die in Armut, Wohnungslosigkeit, Vereinsamung leben, die pflegebedürftig sind, die unter Arbeitslosigkeit oder anderen Notlagen leiden, reichen die zur Verfügung stehenden Mittel nicht aus.

Aus diesem Grund hat der Caritasverband Kelheim die Caritas-Bürgerstiftung im Landkreis Kelheim gegründet. Ziel der Stiftung ist die Förderung und Unterstützung der sozialen Arbeit des Caritasverbandes im Landkreis.

Den Grundstock des Stiftungsvermögens, aus dessen Erträgen die Hilfeleistungen der Caritas mit getragen werden sollen, bildet eine Erbschaft. Herr Dr. Richard Liebig aus Buch bei Riedenburg hat über seinen Tod hinaus Verantwortung für seine Mitmenschen übernommen und einen Teil seines Vermögens dem Caritasverband für seine sozialen Dienste vermacht.

Damit kann unser Anspruch, für Menschen in Not da zu sein, zukünftig noch besser erfüllt werden. Dazu braucht es aber weitere finanzielle Mittel, die auch kurzfristig und unbürokratisch zur Verfügung stehen müssen. Die Caritas-Bürgerstiftung verwaltet daher nicht nur die vorhandenen Mittel, sondern bildet als eine unter öffentlicher Aufsicht stehende Stiftung ein Dach auch für andere.

Sie bietet eine rechtliche Plattform unterschiedlicher Möglichkeiten sinnvoller Vermögensweitergabe, angepasst an die Wünsche und Vorstellungen von Privatpersonen und Firmen: stiften, schenken, Darlehen geben oder sponsern.