Richard-Zieglmeier-Stiftung

Richard ZieglmeierRichard Zieglmeier

Als erste Privatperson gründete der Abensberger Richard Zieglmeier unter dem Dach der Caritas-Bürgerstiftung im Landkreis Kelheim seine eigene Stiftung. Zwei Stiftungsziele wurden von ihm in der Satzung der neuen Stiftung festgelegt: Hilfe für Menschen in Not und die Förderung der Gemeinwohlökonomie.

Stiftungszweck: Soziale Hilfe vor Ort

Die Richard-Zieglmeier-Stiftung unterstützt die Arbeit der sozialen Dienste im Caritas Sozialzentrum Abensberg mit finanziellen Mitteln und leistet für Menschen in Not direkte Hilfe. Die soziale Förderung ist begrenzt auf den Einzugsbereich der Caritas Sozialstation Abensberg/Neustadt. Damit dokumentiert der Stifter auch seine Verbundenheit mit seiner Heimatstadt.

Stiftungszweck: Gemeinwohl-Ökonomie

Ein Stiftungszweck ist die Förderung des Gemeinwohls in Form der Gemeinwohlökonomie. Die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Krisen fordern mutige Visionen und Menschen, die sich an der Entwicklung einer nachhaltigen Zukunft beteiligen. Anstelle von Konkurrenzdenken und Gewinnstreben sollen auch in der Wirtschaft Gemeinwohl und Kooperation treten. Die Richard-Zieglmeier-Stiftung will das Modell der Gemeinwohlökonomie im Landkreis bekannt machen und Unternehmen, Gemeinden und Privatpersonen zusammenbringen. Sie soll motivieren die Gemeinwohlbilanz, das Herzstück der Gemeinwohlökonomie umzusetzen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ecogood.org.