#DasMachenWirGemeinsam

Die Caritas startet mit ihrer Kampagne #DasMachenWirGemeinsam ihren Einsatz für eine solidarische Gesellschaft und sozialgerechte Lebensverhältnisse in Deutschland.

Corona hat vieles auf den Kopf gestellt und gezeigt, dass der Zusammenhalt unserer Gesellschaft instabil ist. Doch jede Krise ist eine Chance.

Mehr unter #DasMachenWirGemeinsam

Die im Jahr 1897 von Lorenz Werthmann gegründete Caritas ist Deutschlands größter Wohlfahrtsverband. / falco, Pixabay

Caritas-Gründer

100. Todestag von Lorenz Werthmann

Lorenz Werthmann hat sein „ganzes Sein“ eingesetzt, „um die Not der anderen zu lindern“. Das war sein wichtigstes, formuliertes Ziel. Präsident Peter Neher erweist seine Ehre für Lorenz Werthmann - dem Gründer der Caritas. mehr

Als Demenzkranker im Café Memory so sein wie man ist. / congerdesign, Pixabay

Hilfe bei Demenz

Hilfe für Demenzkranke und deren Angehörige

Seit 2011 schult die Caritas Kelheim gemeinsam mit der Deutschen Alzheimergesellschaft Ehrenamtliche zu sogenannten Laienhelfern. Diese kümmern sich um Demenzkranke und geben den pflegenden Angehörigen ein wenig Zeit für sich. mehr

Die Caritas-Pfleger arbeiten nah mit Ärzten zusammen und helfen dabei zu Hause. / FredFroese_ID 693238050, iStock

Ambulante Pflege

Geben ist seliger denn Nehmen

Barbara Ritter, Pflegefachkraft in der Sozialstation Abensberg, erzählt aus ihrem Berufsalltag und warum der Job für sie der Richtige ist. mehr

Gemeinsam weiter machen – die Fachkräfte der Betreuungs-Angebote stehen bereit.  / Stephanie Bader, Caritas Kelheim

Betreuungsangebote

Das schaffen wir gemeinsam

Ab einer Inzidenz von 100 oder weniger ist es erlaubt, Gruppen für Demenzkranke zu öffnen, um die Lebensqualität derer wieder zu erhöhen. Auch die pflegenden Angehörigen können dann wieder entlastet werden. mehr

Für Patienten in der Ambulanten Pflege sind die Caritas-Mitarbeiter Hilfe und Freude zugleich. / FredFroese_ID 693238050, iStock

Ambulante Pflege

Im Alter nicht ins Heim müssen

Selbstbestimmt zu Hause leben - ein ganzes Leben lang. Die Caritas-Sozialstationen tun ihr Bestes dafür und helfen wo es geht. mehr

Kreative Gestaltung: Ein treuer Besucher vom Caritas-Tageszentrum für psychischkranke Menschen bei der Freizeit. / Foto: Bernd Gräf, Caritas Kelheim

Hilfsangebote

Öffnungen nach Inzidenzwerten

Teilweise müssen die Angebote und Dienste zur Hilfe an Bedürftigen wieder eingeschränkt werden. Inzidenzwerte spielen dabei die Rolle. mehr

Online schnell in der Beratung der Caritas. / nastya_gepp, Pixabay

Online-Beratung

Schnelle Hilfe online

Vier Beratungs- und Hilfsdienste bei der Caritas Kelheim beraten nun auch online - ein Angebot für alle, die es eilig und anfängliche Berührungsängste haben. mehr

Genesungsbegleiterin Diana Janz (links) und Praktikantin Miriam Mudrack bei der Vorstellung des Krisenpasses. / Karin Gais, Caritas Kelheim

Seelische Gesundheit

Krisenpass für den Ernstfall

Im Notfall hilft jede Information: Die Beratungsstelle für seelische Gesundheit der Caritas Kelheim hat einen „Krisenpass für psychisch kranke Menschen“ auf den Markt gebracht. mehr

Diana Janz möchte Menschen mit geistigen und seelischen Problemen helfen. / Dennis Weniger, privat

Seelische Gesundheit

Leben mit psychischer Erkrankung

Diana Janz ist Genesungsbegleiterin und hat selbst Erfahrung mit psychischen Problemen. Jetzt möchte sie anderen helfen. mehr

Sie werden nicht allen gelassen: Immer jemand da, der einen an der Hand nimmt. / Free-Photos, Pixabay

Seelische Gesundheit

Krisendienste gehen in ganz Bayern an den Start

Seit 1. März gibt es flächendeckend in Bayern unter der kostenlosen Nummer 0800 655 3000 Hilfe für Menschen in einer Krise oder mit psychischen Erkrankungen. mehr