URL: www.caritas-kelheim.de/aktuelles/presse/zeit-an-abensberger-buerger-schenken-363a2a82-9110-4a4c-98bf-683d57aa23bd
Stand: 13.02.2019

Laienhelferkurs

Ehrenamtlich tätig sein

Zeit an Abensberger Bürger schenken

Gemeinsam etwas gegen „einsam“ tun. Gemeinsam etwas gegen „einsam“ tun. geralt, Pixabay

Zeit haben - das wahrscheinlich höchste Gut in einer schnelllebigen und auf Leistung orientierten Gesellschaft. Stress in der Arbeit, oftmals sogar in der Freizeit, um alles unter einen Hut zu bringen. Beruflich erfolgreich oder überhaupt beruflich Fuß fassen heißt, flexibel sein. Wer fit und leistungsfähig ist, kann mithalten, wer nicht mehr mithalten kann, steht im Abseits. Dabei ist es für erkrankte Menschen wichtig, teilhaben zu können. Ob Demenz oder psychische Erkrankung, menschlicher Kontakt ist das Beste, was erkrankten Menschen zu Gute kommt. In Zeiten von Corona konnten zusehends viele Menschen am eigenen Leib erfahren, wie es ist, einsam zu sein und sich nach sozialen Kontakten zu sehnen. Gerade in schwierigen und ungewissen Zeiten sind wir auf Gesellschaft angewiesen.

Nach Homeoffice und Kurzarbeit stehen die meisten Familien nun vor dem Balanceakt Beruf und Fürsorge miteinander zu vereinbaren. Pflegende Angehörige stoßen in der Betreuung ihrer kranken Familienmitglieder an Grenzen, wenn diese ständig auf Unterstützung angewiesen sind. Zeitlich und emotional stehen sie somit vor einer großen Herausforderung, bei der sie auf Hilfe von engagierten und einfühlsamen Menschen angewiesen sind, die eines bereit sind zu geben: Zeit.

Für den nun im November stattfindenden Laienhelferkurs sucht die Caritas Kelheim Personen, die ein wenig ihrer Zeit für die Betreuung demenzkranker Menschen oder psychisch kranker Menschen geben wollen. Die Schulung findet in Kooperation mit der Deutschen Alzheimergesellschaft im Caritas-Sozialzentrum Abensberg als Tagesseminar mit Mittagessen von 9 bis 16 Uhr statt. Die Termine sind auf Dienstag, 10. November, Mittwoch, 11. November, Montag, 16. November, Mittwoch, 18. November, und Donnerstag, 24. November angesetzt. Im Kurs wird das Grundlagenwissen über die Demenzerkrankung vermittelt und bei Interesse ein Vortrag über das Krankheitsbild Depression angeboten. Selbstverständlich werden alle Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten, damit ein gegenseitiger Schutz gewährleistet werden kann, um auch weiterhin gemeinsam für Menschen in Not da sein zu können. Im Rahmen dieses Ehrenamtes kann eine Aufwandsentschädigung von 7,50 Euro/Stunde honoriert werden.

Anmeldung und weitere Informationen erhalten Interessierte unter 09443/918 42 25 oder s.bader@caritas-kelheim.de über Stephanie Bader, Fachstelle für pflegende Angehörige. Der Anmeldezeitraum sowie die Vereinbarung zu einem Vorgespräch finden vom 28. September bis 30. Oktober unter vormals genannten Kontaktdaten statt.