URL: www.caritas-kelheim.de/aktuelles/presse/mit-gottes-segen-unterwegs-im-landkreis
Stand: 28.08.2017

Caritas-Sozialstationen

Große Autosegnung

Mit Gottes Segen unterwegs im Landkreis

Caritas-Geschäftsführer Hubert König (links), Pflegedienstleitung der Kelheimer Caritas-Sozialstation Cornelia Beer (3.v.l.) und Stadtpfarrer Hans Meier (5.v.l.) mit einigen der Mitarbeiter der CaritaCaritas-Geschäftsführer Hubert König (links), Pflegedienstleitung der Kelheimer Caritas-Sozialstation Cornelia Beer (3.v.l.) und Stadtpfarrer Hans Meier (5.v.l.) mit einigen der Mitarbeiter der Caritas-Sozialstationen aus dem Landkreis Kelheim.Sarah Sophie Ruppert, Caritas Kelheim

Stadtpfarrer Hans Meier freute sich über die ehrenwerte Aufgabe und sprach den Segen über vier Autos der Sozialstation Kelheim und jeweils drei Autos der Sozialstationen Abensberg und Riedenburg aus. "Im Grunde ist es keine Autosegnung, vielmehr die Segnung von rollenden Sozialstationen", so Stadtpfarrer Meier. Meier weiter: "Allen Fahrern dieser Autos wünsche ich eine allzeit gute und sichere Fahrt." Geschäftsführer der Caritas Kelheim Hubert König konnte dabei mit imposanten Zahlen aufwarten. "Insgesamt legen die fünf Sozialstation Abensberg, Bad Abbach, Kelheim, Mainburg und Riedenburg jährlich mit 41 Autos etwa 650000 km zurück und betreuen dabei knapp 900 Patienten jeden Monat." Auch König wünschte den Autos alles Gute für die vielen zukünftigen gefahrenen Kilometer und überreichte den Fahrerinnen und Fahrern eine Plakette mit dem Schutzpatron Christopherus.